Woher kommen die ersten Chilischoten?

waar komen pepers vandaan?

Wir reden fast ununterbrochen über scharfe Soße (fragen Sie einfach unsere anderen Hälften), aber wir können nicht wirklich darüber reden, ohne über Chilis zu reden. Die Stars der Soßenshow. Die Hauptursache für die Schärfe in scharfen Soßen. Eine scharfe Soße kann ohne Pfeffers einfach nicht existieren. Aber woher kommen sie? Wann wurden sie ungefähr zum ersten Mal entdeckt? Und was machten sie mit dieser „neuen Erfindung“? Wir begeben uns gemeinsam auf eine sehr heiße Entdeckungsreise in die Vergangenheit.

Der Geburtsort

Nach Angaben des Chile Pepper Institute der New Mexico State University stammen Chilischoten aus dem Tiefland Brasiliens und waren kleine, runde, beerenartige Früchte[1]. Dieser Ort in Brasilien wird auch „Atomgebiet“ genannt. Ein passender Name, denn in diesem Gebiet soll es die größte Anzahl wilder Pfefferarten weltweit geben. Sie fallen unter die Gattung „Capsicum“ und kommen in allen möglichen Formen, Farben und unterschiedlichen Schärfegraden vor. Die Pfefferpflanzen waren dann auf ihre Beziehung zu Vögeln angewiesen, denn sie sorgten für die Ausbreitung der Früchte. Bevor Sie sich Sorgen um die Vögel machen und ob ihr Schließmuskel brennt oder nicht; Vögel haben in ihren Schnäbeln keine Rezeptoren, die wie wir Wärme wahrnehmen. Ein weiterer wichtiger Teil: Das Verdauungssystem der Vögel lässt die Samen der Chili intakt. Vögel fressen also die Chili, fliegen mit den Samen im Körper zum nächsten Ort und kacken die Samen wieder aus. So gelangte der Pfeffer nach Mittelamerika, wo er erstmals von Menschen genutzt wurde.

laaglanden van Brazilië de geboorteplaats van de pepers

Höchstwahrscheinlich waren es die Azteken und Mayas, die mit der Verwendung der Pfeffer begannen. Heutzutage und insbesondere hier in den Niederlanden, wenn wir an scharfes Essen denken, denken wir schnell an Länder wie Indien, China oder Thailand, aber Chilischoten wurden dort erst im 16. Jahrhundert eingeführt. Etwa 7.000 Jahre vor Christus wurden Chilischoten bereits von den Azteken und Mayas als Opfer für die Götter, als Statussymbol, als Medizin, aber auch als Gewürz verwendet. Es ist nicht genau bekannt, um welche Pfeffer es sich handelte, aber wir wissen, dass die Mayas auch die ersten waren, die Pfefferpflanzen kultivierten. Diese stammten aus der Gattung Capsicum Annuum, zu der auch der Jalapeño gehört. Mittlerweile sind 26 verschiedene Pfeffergattungen bekannt, von denen 5 vom Menschen kultiviert werden:

  1. Capsicum Annuum (wie Jalapeno)
  2. Capsicum Chinense (wie Habanero & Scotch Bonnet)
  3. Capsicum Frutescens (wie Tabasco)
  4. Capsicum Baccatum (als Aji Amarillo)
  5. Capsicum Pubescens (wie Rocoto)

Capsaicin

Die bekannteste Eigenschaft von Chilis ist natürlich das Brennen, das sie hervorrufen. Dies ist der Substanz zu verdanken, die wir „Capsaicin“ nennen. Dies ist ein Alkaloid, das die Nozizeptoren auf der Zunge (und anderen Körperteilen) stimuliert. Diese Rezeptoren sind hitze- und schmerzempfindlich und genau das verursacht das Capsaicin: ein brennendes Gefühl und damit verbundene Schmerzen. Der Zweck dieses abscheulichen Zeugs? Verhindern Sie, dass andere Tiere als Vögel, insbesondere Säugetiere, die Früchte fressen. An sich schon ein mehr als hervorragender Abwehrmechanismus für die Pflanze, gäbe es da nicht ein Säugetier auf der Erde, dem dieser Schmerz egal ist: der Mensch. Tatsächlich genießen Menschen dieses Gefühl und entdecken sogar andere positive Eigenschaften von Capsaicin. Dazu gehören Medikamente, Anästhesie und sogar Kriegsführung. Man baut sogar im großen Stil Chilis an und kreuzt verschiedene Sorten, so dass es mittlerweile über 3.000 (!) verschiedene Sorten gibt. Ein Hobby, das ziemlich aus dem Ruder gelaufen ist. Mutter Erde hat das wahrscheinlich nicht gedacht, als sich die Pfefferpflanze entwickelte.

heatsupply hot sauce book content

Möchten Sie mehr über Chilis und die Geschichte der scharfen Soße erfahren? Wir haben ein echtes Hot-Sauce-Buch geschrieben, mit vielen Informationen, Geschichte, Kultur und Rezepten: HOT SAUCE – Die Hot-Sauce-Bibel mit 40 würzigen Rezepten. Auf diese Weise können Sie jeden zum heißesten Thema der Welt belehren!

[1] https://cpi.nmsu.edu/chile-info/for-kids-pages/the-story-of-chile-peppers.html#:~:text=The%20fünf%20domesticated%20species%20are, Motorhauben gehören zum %20C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

payment payment payment
Geschäftsbedingungen Datenschutzerklärung Created by wedentify